Zum Hauptinhalt springen

«Rundschau» verschwindet

Die «Berner Rundschau» (BR) verschwindet Mitte Oktober nach über 30 Jahren aus der Medienlandschaft. Der Titel wird in das «Langenthaler Tagblatt» (LT) integriert. Für die Leser ändert sich wenig. Die Blätter sind fast identisch. Die Zeitung wird wie bisher in Langenthal produziert, wie das Verlagshaus Vogt-Schild mitteilt. Durch die Zusammenlegung könnten Kosten eingespart werden. Ein Stellenabbau ist nicht geplant. Im Gegenteil spare die Vereinheitlichung des Zeitungskopfes Geld ein, um eine Stelle zu retten, wie Theo Eckert, Chefredaktor der «Solothurner Zeitung» sagte. So könne die Region Oberaargau im gleichen Umfang wie bis anhin abgedeckt werden. Das LT und die BR werden von der Vogt-Schild Medien AG herausgegeben. Sie sind Kopfblätter der «Solothurner Zeitung» und gehören zum Verbund «Mittelland Zeitung».sda >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch