Zum Hauptinhalt springen

Soziales neu organisiert und Stelle aufgehoben

Bönigen hat das Vormundschaftswesen übertragen. In der Folge wird die Stelle für die Sachbearbeitung Soziales aufgehoben.

Gemäss Beschluss der Gemeindeversammlung vom Mai wird Bönigen das Vormundschaftswesen per 1.Januar 2010 an die Einwohnergemeinde Interlaken übertragen. Die verbleibenden Aufgaben im Sozialwesen der Gemeinde (institutionelle Sozialhilfe) werden weiterhin durch die Sozialkommission in Bönigen bearbeitet, wie der Gemeinderat den Medien mitteilt. Neu organisiert Im Hinblick auf die neue Legislatur sei die Sozialkommission neu organisiert und deren Aufgabenbereich neu definiert worden. Aus diesem Grund hat der Gemeinderat den Entscheid gefällt, die heute durch die Alterskommission und Jugendkommission wahrgenommenen Aufgabenbereiche ab dem kommenden Jahr in die Sozialkommission zu integrieren. Sachbearbeitung aufheben Da die Arbeiten für das Sekretariat infolge des Wegfalls des Vormundschaftswesens wesentlich vermindert werden, wurde die Stelle für die Sachbearbeitung des Bereichs Soziales per Ende dieses Jahres aufgehoben. Marlis Camenisch wird die Verwaltung auf diesen Zeitpunkt verlassen. Die verbleibenden Arbeiten werden vorläufig zusätzlich durch die Gemeindeschreiberei wahrgenommen.pd >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch