Zum Hauptinhalt springen

Stadtrat spricht Geld für Kinderbetreuung

Kloten &endash Der Klotener Stadtrat will die Kinderbetreuungsstätte Piccolo Mondo in den Jahren 2012 bis 2015 weiterhin finanziell unterstützen. Wie er in einer Mitteilung schreibt, läuft die aktuelle Vereinbarung zwischen der Stadt Kloten und der Betreuungsstätte Ende 2011 aus. Aus diesem Grund hat der Stadtrat entschieden, pro betreutes Klotener Kind bis zum Kindergarteneintritt einen jährlichen Unterstützungsbeitrag von 2000 Franken zu zahlen. Gleichzeitig soll Piccolo Mondo fachlich unterstützt werden, um ein eigenes pädagogisches Konzept zu entwickeln. Diese neue Vereinbarung gilt für den Zeitraum von 2012 bis ins Jahr 2015, allerdings unter Vorbehalt der Budget-Bewilligung durch den Gemeinderat.Piccolo Mondo gehört zur Stiftung Missione Cattolica Italiana und ist in Kloten seit fünfzig Jahren tätig. Nach dem städtischen Betrieb Looren ist Piccolo Mondo der zweitgrösste Anbieter von Krippen- und Hortplätzen in der Stadt. (TA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch