Zum Hauptinhalt springen

Stalder zum FC Bülach Egli verpasst EM-Medaille Erfolgserlebnis für Voléro

Nachrichten Fussball Die Erstliga-Frauen des FC Bülach erhalten Verstärkung aus der NLA. Von Zuchwil wechselt Janine Stalder zu den Unterländerinnen. Die 18-Jährige war erst in der letzten Winterpause von GC zum Solothurner Verein gewechselt. Zuvor hatte Stalder für Thun und die U-18 des FCZ gespielt. Die Mittelfeldspielerin dürfte erstmals am 3. Oktober im Heimspiel gegen LUwin.ch für den Tabellenfünften der Gruppe 2 spielberechtigt sein. (dsc) Ladner zum FC Schaffhausen Mittelfeldspieler Luca Ladner wechselt per sofort leihweise von der U-21 des FC Zürich zum FC Schaffhausen – und damit von der 1. Liga in die Challenge League. Bis Ende Jahr soll der 21-Jährige für die Ostschweizer im Einsatz stehen. Ladner, der 2007 vom Stadtrivalen GC zum FCZ gekommen war, absolvierte für die erste Mannschaft der Zürcher insgesamt sieben Teileinsätze. (TA) Rollkunstlauf An der Europameisterschaft der Rollkunstläufer im spanischen Vic fuhr der Adliswiler Raphael Egli knapp am Podest vorbei. Der Sportlehrer, der am kommenden Sonntag seinen 30. Geburtstag feiert, musste im Pflichtprogramm mit dem undankbaren 4. Rang vorlieb nehmen. Auf den drittplatzierten Elis Carriero (It) verlor Egli (218,2 Punkte) lediglich 1,1 Punkte. Die Goldmedaille sicherte sich souverän der Italiener Marco Santucci (227,5) vor dem Deutschen Markus Lell (222,8). (rha) Volleyball Zehn Tage vor dem Start zur NLA-Saison gastieren die Frauen von Voléro Zürich bei Le Cannet-Rocheville. Gegen den französischen Meisterschaftsdritten absolvierten die Zürcherinnen ein Testspiel und entschieden dieses mit 3:0 für sich. «Es war ein gewaltiger Fortschritt gegenüber den Begegnungen mit Holland zu sehen», resümierte Co-Trainer Timo Lippuner. Vor rund zwei Wochen hatte Voléro in Almere gegen das Nationalteam getestet und in den drei Spielen, die jeweils über fünf Sätze gingen, gerade einmal zwei Durchgänge für sich entschieden. (TA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch