Zum Hauptinhalt springen

Steuerfuss bleibt unverändert

Gossau – Der Voranschlag 2011 der Gemeinde Gossau weist bei einem Aufwand von 28,5 Millionen und einem Ertrag von 26,6 Millionen Franken einen Verlust von 1,9 Millionen Franken aus. Der Gemeinderat schlägt der Gemeindeversammlung einen gleichbleibenden Steuersatz von 41 Prozent für die Politische Gemeinde vor. (mul)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch