Zum Hauptinhalt springen

Steuern sinken erst in einem Jahr

Das Lysser Budget schliesst leicht im Plus. Der Gemeinderat will die Steuern nicht jetzt, aber für 2011 von 1,70 auf 1,65 senken.

Wie im Vorjahr plant Lyss 2010 mit einem leichten Ertragsüberschuss von 175000 Franken. Die Steuern sollen erst ab 2011 von heute 1,7 auf 1,65 sinken. Dies teilte der Gemeinderat gestern mit. Er habe sich «nach dem Vorsichtsprinzip» dafür entschieden, die Steueranlage im Budget 2010 bei 1,70 zu belassen. Somit bleibe der Handlungsspielraum der stark wachsenden Gemeinde gewahrt. Hätte Lyss die Steuern jetzt schon um einen halben Zehntel auf 1,65 herabgesetzt, würde ein Defizit von 370000 entstehen. Das Eigenkapital sinkt bis 2014 von knapp 12,5 auf 8,3 Millionen Franken. Gleichwohl sollen in dieser Periode etwa 21,6 Millionen Franken investiert werden. Katharina Merkle>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch