Zum Hauptinhalt springen

Tiefere Steuern für die Rafzer

Rafz &endash Der Gemeinderat von Rafz will den Steuerfuss um 2 Prozentpunkte senken, von bisher 115 auf neu 113 Prozent. Das Budget für 2012 weist einen Aufwand von 27,4 Millionen Franken und einen Ertrag von 18,4 Millionen Franken aus. Die Differenz von 9 Millionen Franken sind durch Steuern zu decken. Die Gemeindeversammlung entscheidet am 12. Dezember über den Voranschlag. Dann steht auch der Verkauf der Liegenschaft an der Märktgass 15 zur Abstimmung an. Auf die Ausschreibung ging lediglich vom angrenzenden Grundstückbesitzer ein konkretes Angebot ein, das den Gemeinderat preislich überzeugte. Die Liegenschaft soll demnach für 690 000 Franken veräussert werden, 5000 Franken unter ihrem Schätzwert. (hy)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch