Zum Hauptinhalt springen

Vier Räuber nach Überfall verhaftet Raubvogel aus Voliere ausgebüxt Erst brannte der Fernseher, dann die Wohnung

Nachrichten Grossfahndung Bauma/Wald – Die Kantonspolizei Zürich hat am Sonntag in Wald vier Männer verhaftet, die die Serviceangestellte eines Restaurants überfallen hatten. Kurz vor 17 Uhr hatten drei von ihnen das Restaurant betreten, die Angestellte mit einer Waffe bedroht und Geld verlangt. Mit einigen Hundert Franken Beute flüchteten die drei Männer zu ihrem Auto, wo der vierte Komplize wartete. Dank einer Grossfahndung konnten sie in der Gemeinde Wald verhaftet werden. Sie sind laut Kantonspolizei zwischen 17- und 19-jährig und stammen aus der Türkei und der Schweiz. (mul) Trotz Fussfesseln Uetikon – Am Wochenende ist dem Uetiker Falkner Armando Petrò das Wanderfalkenweibchen Lulu entwischt. Der Vogel mit auffällig grau-weiss gestreiftem Federkleid riss sich von seiner Leine los, nachdem der Falkner ihn für ein paar Minuten aus seiner Voliere genommen hatte. Der Falke trägt lederne Fussfesseln und schleppt vermutlich ein rund 15 Zentimeter langes Stück Seil samt Karabinerhaken hinter sich her. Wer Angaben über den Verbleib von Lulu machen kann, ist gebeten, sich beim Besitzer zu melden (Tel. 044 920 44 50). (lop) Defekt Meilen – Wegen eines technischen Defekts ging gestern Mittag der Fernseher einer 85-Jährigen Frau in Flammen auf. Als die alarmierte Feuerwehr bei der Terrassenwohnung an der Rebbergstrasse eintraf, war das Wohnzimmer von den Flammen bereits stark in Mitleidenschaft gezogen, auch die übrigen Räume waren voller Rauch und Russ. Die Feuerwehrleute konnten den Brand rasch löschen. Die Wohnungsinhaberin, die allein zu Hause war, musste wegen Verdachts auf eine Rauchvergiftung ins Spital gebracht werden. (hub)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch