Zum Hauptinhalt springen

Wappenkunde Auf «Mohrenkopfs» Spuren

Das Sujet des Kopfes eines Afrikaners ist im In- und Ausland weit verbreitet. Die Wappenkundler sprechen vom «Mohrenkopf». So haben die Gemeinden Avenches, Möriken-Wildegg AG, Flumenthal SO und Mandach AG den «Mohr» im Wappen. Das Sujet schmückt auch den Siegelring des aktuellen Papstes Benedikt oder die Fahne der Insel Sardinien.Das Oberweninger Wappen zeigt «in Gold einen Mohrenkopf mit roten Lippen». Die Gemeindeversammlung hatte es im Jahr 1928 gutgeheissen. Wahrscheinlich ist es auf das Wappen der Herren von Mandach zurückzuführen, die bedeutende Grundbesitzer in Oberweningen gewesen waren. Die Figur auf dem Mandacher Wappen soll den christlichen Märtyrer Mauritius darstellen, welcher der Anführer einer afrikanischen Legion der römischen Armee war. (fca)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch