Zum Hauptinhalt springen

Weihnachtsmarkt in Bülach

Bülach – Gestern eröffnete der traditionelle Weihnachtsmarkt in der Bülacher Altstadt. An rund 160 Ständen verkaufen ansässige Geschäfte Krippenfiguren, Bastelarbeiten, Adventskränze oder ein feines Raclette mit wärmendem Glühwein. Dicht drängten sich die Besucher durch die Reihen; Kinder standen Schlange für den Samichlaus. Für die weihnächtliche Atmosphäre sorgten auch die 92 417 Lämpchen, welche insgesamt 82 Bäume vom Hans-Haller-Platz bis zum Bahnhof dekorieren. «Was wäre Bülach ohne Weihnachtsbeleuchtung», verkündete Stadtpräsident Walter Bosshard, «und was Bülach ohne das Gewerbe.» Zusammen mit Stefan Hutter, Vizepräsident Gewerbe Bülach, zündete er den Lichterzauber Punkt 18.20 Uhr an. Bereits weit über die Hälfte der Lämpchen sind heute LED; sie benötigen nur noch 20 Prozent der früheren Energie. In den nächsten zwei Jahren wird auch der Rest der alten Mikrolampen ausgewechselt. Das Gewerbe Bülach finanziert die Beleuchtung; die Stadt Bülach hängt sie auf. Der Markt dauert noch bis Sonntag.(moa)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch