Zum Hauptinhalt springen

Wenn Brigitte Bardot singt, krümmt es ihm die Zehennägel

B-Side Radio Bellevue Schauspieler und Sänger Rolf Sommer war bis vor kurzem als Hauptdarsteller im Musical «Die Schweizermacher» zu sehen. Ab 1. September steht er im Casinotheater Winterthur auf der Bühne – im politischen Schwank «Die Nepotistan-Affäre» von Domenico Blass und Viktor Giaccobo. Vorher fährt er mit Joss Stone in die Sommerferien. Bei welchem Lied stellen Sie das Radio ab? «Bonnie & Clyde», Serge Gainsbourg und Brigitte Bardot. Die Frau singt so falsch, da krümmt es mir die Zehennägel. Zu welchem Lied würden Sie in die Sommerferien fahren? «Super Duper Love» von Joss Stone. Welches Lied müsste an Ihrer Hochzeit gespielt werden? «What Are You Doing the Rest of Your Life?» von Barbra Streisand. Und welches an Ihrer Beerdigung? «Flying Home» aus dem Musical «Songs for a New World». Welches war das beste Konzert Ihres Lebens? Maceo Parker im Bierhübeli in Bern. Danach war ich drei Tage lang glücklich. Welches war das schlechteste? Lenny Kravitz am Open Air in Frauenfeld. Als er dem Publikum den Stinkefinger zeigte, bin ich gegangen. Ihr liebster Beatles-Song? «Come Together». Immer wieder. Welches Lied bringt für Sie das Lebensgefühl von Zürich am besten zum Ausdruck? «Pink» von Aerosmith. Zusammen mit dem Videoclip. Welchen Song haben Sie als Klingelton auf Ihrem Handy? «Extraordinary Machine» von Fiona Apple. Welches ist für Sie das schönste Liebeslied aller Zeiten? «You Are So Beautiful», Joe Cocker. (TA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch