Zum Hauptinhalt springen

Wetziker wehrt sich gegen Landabtretung

Wetzikon – Ab kommendem Frühling wird an der Hinwilerstrasse in Ettenhausen gebaut. Der Regierungsrat hat für das Bauprojekt 5,7 Millionen Franken bewilligt. Die Gemeinde Wetzikon beteiligt sich zusätzlich mit 100 000 Franken an dem Projekt. Ziel sei es, das fehlende Teilstück der Radwegverbindung zwischen Wetzikon und Hinwil zu schliessen, schreibt das Tiefbauamt in einer Mitteilung. Der Bau soll im kommenden Frühling beginnen und bis Ende 2012 abgeschlossen sein. Allerdings ist unklar, ob der geplante Baustart eingehalten werden kann. Für die Verbreiterung des Rad- und Fusswegs müssen zwölf Eigentümer Land abtreten. Mit einem von ihnen habe man sich nicht einigen können, sagt Projektleiter Adrian Baumann. «Wir müssen deshalb mit einer Einsprache gegen die Festsetzung rechnen.» Dadurch könnte sich das Projekt um mehrere Jahre verzögern. Denn 2013 ist die Sanierung und Neugestaltung der Rapperswilerstrasse in Unterwetzikon geplant. «Die Hinwiler- und Rapperswilerstrasse dürfen als Hauptachsen nicht gleichzeitig gesperrt sein», sagt Baumann. (mvl)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch