Zum Hauptinhalt springen

Winkel stimmte neuer Abfallverordnung zu

Winkel. - Mit 56 zu 13 Stimmen hat die Gemeindeversammlung von Winkel am Dienstagabend der neuen Abfallverordnung zugestimmt. Ein Teil der 80 Stimmberechtigten (2,8 Prozent) plädierte für eine verursachergerechtere Kostenverteilung und wollte wissen, wie sich die Neuerung finanziell auswirken wird. Gemäss Gemeindeschreiber Gerhard Kalt lässt sich dies jedoch derzeit nicht errechnen.

Mit grossem Mehr stimmte die Versammlung einer Erhöhung des Stellenplans in der Verwaltung Winkel zu. Eine neue 50-Prozent-Stelle im Sekretariat soll die Bereiche Polizei und Sicherheit, Liegenschaften, Bürgerrecht und Öffentlichkeitsarbeit unterstützen und allgemeine Kanzleiaufgaben erledigen. Weitere 50 Prozent sollen als Reserve dienen.

Zweimal ein klares Ja gab es auch zur Anpassung der Statuten zweier Zweckverbände: jener des Spitalverbands Bülach und jener der Amtsvormundschaft für Erwachsene im Bezirk Bülach. (hz)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch