Zum Hauptinhalt springen

Wintermäntel mit Kokain getränkt

Kloten – Die Kantonspolizei Zürich und das Zollinspektorat haben gestern Sonntag im Flughafen Kloten rund fünf Kilogramm Kokain sichergestellt und zwei Rumänen verhaftet. Diese hatten die Drogen in fünf Wintermänteln versteckt, die sie in Rucksäcken mitführten. Die Mäntel waren mit dem aufgelösten Kokain getränkt worden. Die beiden Schmuggler, ein 21-jähriger Mann und eine 25-jährige Frau, kamen von São Paulo und wollten nach Brüssel weiterreisen. Sie fielen den Fahndern auf, welche im Transitbereich patrouillierten. Laut Polizeisprecher Werner Benz ist es nicht aussergewöhnlich, dass Kleider mit Drogen getränkt werden. Um den Fall kümmert sich nun die Staatsanwaltschaft Winterthur/Unterland. (an)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch