Zum Hauptinhalt springen

«Wir möchten wieder eine Frau im Pfarrteam»

Am Dienstag hat die Kirchgemeindeversammlung die Pfarrwahlkommission um Christine Biber gewählt. Sie sucht für Bülach geeignete Pfarrnachfolger.

Mit Christine Biber sprach Raquel Forster Frau Biber, was ist der Auftrag der Pfarrwahlkommission? Vorbereiten. Sie hat den Auftrag, die Pfarrwahl zuhanden der Kirchgemeindeversammlung vorzubereiten. Die Kommission erstellt nun das Stellenprofil, schreibt die Stelle aus, führt die Bewerbungsgespräche und besucht die Bewerber sowohl im Gottesdienst als auch im Konfirmationsunterricht. Das heisst, dass jedes Kommissionsmitglied an mehreren Sonntagen irgendwo in der Schweiz die Kandidaten besuchen wird. Danach werden wir die Geeignetsten auswählen und der Kirchgemeinde zur Wahl vorschlagen. Was passiert als Nächstes? Die erste Sitzung ist am 4. Oktober. Wir möchten möglichst schnell anfangen. Dann werden wir das Stellenprofil bestimmen. Die zweieinhalb Stellen, also 250 Stellenprozente, werden im Laufe des nächsten Jahres frei. Warum wurden die Stellenprozente von 300 auf 250 reduziert? Das liegt daran, dass die Kirche weniger Geld zur Verfügung hat. Tangiert die Kürzung in irgendeiner Weise nun die Wahl der künftigen Pfarrpersonen? Durch die Kürzung müssen wir uns neu orientieren. Wir werden an der nächsten Sitzung darüber beraten, was wir wollen und was wir nicht wollen. In welche Richtung tendiert nun die reformierte Kirchgemeinde Bülach bei der Wahl der zukünftigen Pfarrpersonen? Wir möchten wieder ein vielfältiges Team. Und mindestens eine Frau. Die Pfarrstelle für die Jugendarbeit möchten wir auch wieder mit 100 Prozent besetzen. Bei den anderen 150 Stellenprozenten haben wir uns aber noch nicht festgelegt, da die strategische Ausrichtung noch bestimmt werden muss. Wie setzt sich die gestern gewählte Pfarrwahlkommission zusammen? Die Pfarrwahlkommission besteht aus 18 Personen: 9 Behördenmitglieder und 9 Personen aus den Kreisgemeinden. Ausserdem haben wir auf eine gute Durchmischung geachtet. Die jüngste Person ist 19 Jahre alt und die älteste pensioniert. Die reformierte Kirchgemeinde Bülach sucht Nachfolger für Pfarrerin Noëmi Breda, Pfarrer Matthias Herren und Pfarrer Res Peter. Die drei Pfarrstellen werden im Herbst 2011 vergeben.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch