Zum Hauptinhalt springen

Zusammenarbeit geht weiter

Opfikon – Seit Jahren arbeiten die Städte Kloten und Opfikon im Bereich der Berufswahlschule (BWS) eng zusammen. Nun hat der Opfiker Stadtrat dem neuen Partnerschaftsvertrag mit der Stadt Kloten zugestimmt. Kloten ist als Standortgemeinde bereit, den anstehenden Erweiterungsbau mit Kosten von rund 3 Millionen Franken zu finanzieren. Dieses Vorgehen setzt voraus, dass die längerfristige Partnerschaft für den Betrieb der BWS gesichert wird. Der Vertrag zwischen den beiden Städten sieht eine Dauer von 20 Jahren vor.(TA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch