Zum Hauptinhalt springen

Drei mutmassliche Einbrecher festgenommen

In Affoltern am Albis sind einer Frau drei verdächtige Männer aufgefallen. Sie benachrichtigte die Polizei, die daraufhin Einbruchswerkzeug sicherstellte.

Die Polizei hat am Samstagnachmittag in Affoltern am Albis (ZH) drei mutmassliche Einbrecher festgenommen. Die drei Albaner im Alter von 23 und 30 Jahren wurden der Staatsanwaltschaft zugeführt, wie die Zürcher Kantonspolizei am Sonntag mitteilte.

Die drei Männer waren um 17.00 Uhr einer Passantin durch ihr Verhalten in einem Wohnquartier aufgefallen. Das Ansprechen der unbekannten Männer habe ihren Verdacht bekräftigt, dass es sich um Kriminaltouristen handeln könnte.

Fortlaufend Standort gemeldet

Die Frau benachrichtigte die Einsatzzentrale der Kantonspolizei und gab fortlaufend den Standort der drei Verdächtigen weiter. Bei der Überprüfung der drei mutmasslichen Einbrecher durch die Stadtpolizei Affoltern und einer Patrouille der Kantonspolizei stellte sich heraus, dass sie sich illegal in der Schweiz aufhielten. Im Fahrzeug der Festgenommenen fand die Polizei mutmassliches Einbruchwerkzeug.

SDA/rub

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch