Zum Hauptinhalt springen

Amma hat Millionen umarmt – doch wo sind ihre Millionen?

Die spirituelle Meisterin aus Indien gastiert in Winterthur. Mit ihren weltweiten Tourneen finanziert sie ihre Hilfswerke. Kritiker werfen ihr vor, viel zu viel Geld auf Bankkonten zu horten.

Zunehmende Kritik: In 30 Jahren hat Amma mehr als 30 Millionen Menschen umarmt – und Hunderte Millionen an Spenden eingenommen.
Zunehmende Kritik: In 30 Jahren hat Amma mehr als 30 Millionen Menschen umarmt – und Hunderte Millionen an Spenden eingenommen.
Keystone

Winterthur – Die als «heilige Mutter» verehrte Inderin Amma gastiert in diesen Tagen auf ihrer Europatour in der Eulachhalle in Winterthur. Täglich umarmt sie Tausende Verehrer aus der esoterischen und spirituellen Szene, auch heute Donnerstag noch. Mit verklärten Blicken stehen die Besucher stundenlang an, um für ein paar Sekunden von der «Göttlichen» an die Brust genommen zu werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.