Zum Hauptinhalt springen

Ex-Brandstifter vom Vorwurf der Brandstiftung freigesprochen

Ein 70-Jähriger soll in Affoltern am Albis innert fünf Monaten acht Brände gelegt haben. Aber ausser seiner Vorgeschichte sprach nicht viel für ihn als Täter.

Nur die Vorstrafen sprachen gegen den Ex-Brandstifter: Symbolbild eines Brandes.
Nur die Vorstrafen sprachen gegen den Ex-Brandstifter: Symbolbild eines Brandes.
Dave McKenzie, Keystone

«Dazu habe ich nichts zu sagen, weil ich nicht dabei war.» Mit diesem Standardsatz bestritt der 70-Jährige die Vorwürfe, die ihm Gerichtspräsident Peter Frey einzeln vorhielt. Am schwersten wog gleich der erste Vorwurf – der Brandfall vom August 2011. Damals war an der Südfassade einer Liegenschaft an der Unteren Bahnhofstrasse Abfall in Brand gesteckt worden. Über ein Flügeltor aus Holz weitete sich das Feuer aus. Schliesslich entstand am Gebäude und am darin befindlichen Fotogeschäft ein Schaden von etwa einer Million Franken.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.