Zum Hauptinhalt springen

FCZ-Fans protestieren gegen den Berner «Raubtierkäfig»

Weil sie vor dem Spiel gegen YB durch einen «Raubtierkäfig» zum Stadion geleitet werden sollen, sind die Fans des FC Zürich sauer. Sie wollen nun statt im Extrazug individuell anreisen.

Grund der Proteste: Der verlängerte Fanzaun sorgt für Ärger.
Grund der Proteste: Der verlängerte Fanzaun sorgt für Ärger.
Walter Pfäffli

YB empfängt am Sonntag um 16 Uhr den FC Zürich im Stade de Suisse. Zwischen Anhängern dieser Vereine kam es in der Vergangenheit immer wieder zu Ausschreitungen. Erstmals in der Geschichte des Stade de Suisse sollen die Auswärtsfans deswegen durch einen durchgehenden «Raubtierkäfig» (Zitat Reto Nause, Sicherheitsdirektor der Stadt Bern) vom S-Bahnhof-Wankdorf zum Gästesektor des Stadions gelangen. Der mobile Zaun wird vor Ankunft des Extrazuges aus Zürich aufgestellt, während der Partie abgebaut und nach dem Schlusspfiff erneut errichtet.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.