Zum Hauptinhalt springen

«Generell 80» auf Zürcher Umfahrungen gefordert

Mit einem geringeren Tempo auf den Autobahnen um Zürich würde die Kapazität erhöht, sagen die Grünliberalen.

80 statt 100 km/h: Das würde laut GLP Kosten sparen.
80 statt 100 km/h: Das würde laut GLP Kosten sparen.
Keystone

Auf den Autobahnen zwischen Zürich-Wollishofen, Wettswil, Dietikon, Kloten und dem Brüttiseller Kreuz soll «Generell 80» gelten. Das fordern die Grünliberalen in einem parlamentarischen Vorstoss im Kantonsrat. Da das Bundesamt für Strassen dafür zuständig ist, laden die Postulanten René Gutknecht und Andreas Hauri den Regierungsrat ein, sich für ihr Anliegen in Bern einzusetzen. Heute gilt auf den meisten Autobahnabschnitten um Zürich die Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.