Zum Hauptinhalt springen

Methadon oder Abstinenz?

Seit der Lettenschliessung vor 18 Jahren hat sich die Drogenszene in Zürich stark verändert. Der TA hat sich unter Betroffenen und Therapeuten umgehört. Etliche fordern eine andere Drogenpolitik.

Offene Drogenszene im Parkidyll: Platzspitz in Zürich im Sommer 1990.
Offene Drogenszene im Parkidyll: Platzspitz in Zürich im Sommer 1990.
Str, Keystone
Selber Monat, selber Ort: Ein Süchtiger setzt sich seinen Schuss.
Selber Monat, selber Ort: Ein Süchtiger setzt sich seinen Schuss.
Keystone
Der Platz hinter dem Landesmuseum ist wieder ein Entspannungsort.
Der Platz hinter dem Landesmuseum ist wieder ein Entspannungsort.
Keystone
1 / 15

Daniel* ist 37 und verkauft Heroin. Er ist einer der Kleindealer, die noch auf der Langstrasse anzutreffen sind. An guten Tagen kauft er bei seinem Lieferanten fünf Gramm Heroin und verkauft einen Teil davon, den Rest konsumiert er. Dann leistet er sich auch Kokain. An schlechten Tagen vermittelt er anderen Kleindealern Kunden, um eine kleine Provision in Form von dreckigem braunem Pulver zu kassieren. Daniel müsste das nicht machen, er kommt nicht auf Entzug. Die Stadt stellt ihm Methadon zur Verfügung.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.