Zum Hauptinhalt springen

Oberlandautobahn nach Unfall gesperrt

Auf der Oberlandautobahn bei Uster ging nach 16 Uhr wegen eines Unfalls in Richtung Hinwil gar nichts mehr.

An dieser Stelle leitete die Polizei die Autos Richtung Hinwil um: die Ausfahrt Uster Nord.
An dieser Stelle leitete die Polizei die Autos Richtung Hinwil um: die Ausfahrt Uster Nord.
Google Streetview

Laut der Kantonspolizei ist um 16 Uhr ein Autofahrer auf der A53 bei Uster verunfallt. Er sei aus noch unbekannten Gründen gegen einen Mast geprallt. Es handle sich um einen Selbstunfall. Verletzt worden sei dabei niemand.

Weil die Oberlandautobahn danach in Richtung Hinwil nicht mehr passierbar war, leitete die Polizei den Verkehr bei der Ausfahrt Uster Nord auf eine Umfahrung um. Laut dem TCS stockte der Verkehr zwischen Volketswil und Uster-West.

Die Fahrbahn war demnach auch um 17 Uhr noch nicht wieder freigegeben.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch