Zum Hauptinhalt springen

Stau wegen Fahrzeugbrand vom Gubrist bis zum Bareggtunnel

Beim Gubrist-Portal Zürich-Affoltern stand ein Auto in Flammen. Die Feuerwehr konnte den Brand löschen. Verletzt wurde niemand. Der Rückstau reichte bis nach Baden-West.

A 1 gesperrt: Brand vor Gubristtunnel.
A 1 gesperrt: Brand vor Gubristtunnel.
Sy Ngo, Leserreporter

Wegen eines Fahrzeugbrands war der Gubristtunnel im Morgenverkehr in Fahrtrichtung Zürich gesperrt. Inzwischen ist es der Feuerwehr gelungen, das Auto in Vollbrand zu löschen. Der Fahrer des Schadenfahrzeugs hat die Rettungsdienste selber alarmiert, verletzt wurde niemand.

Nach 7.16 Uhr war die Röhre wieder einspurig befahrbar, wie ein Sprecher der Kantonspolizei mitteilte. Die Verkehrslage begann sich erst nach der Räumung der Unfallstelle gegen 9 Uhr zu normalisieren. Der Stau reichte in seiner grössten Ausdehnung bis auf die andere Seite des Bareggtunnels nach Baden-West.

«Ich fuhr Richtung Zürich durch den Tunnel, als plötzlich eine Spur gesperrt wurde», berichtete Leserreporter Sy Ngo gegenüber Redaktion Tamedia. Rund 100 Meter nach der Röhre habe er dann das in Flammen stehende Fahrzeug gesehen. Auf der Gegenseite habe sich mittlerweile ebenfalls ein Stau gebildet.

Es hat einige Zeit gedauert, bis es der Feuerwehr gelang, zum brennenden Fahrzeug vorzudringen, weil die anderen Autos den Löschfahrzeugen nicht ausreichend Platz gemacht hätten, hiess es bei der Kantonspolizei Zürich.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch