Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Wir können niemandem einen Maulkorb anlegen»

«Niemand soll von der Kanzel zum Kirchenaustritt auffordern»: Nicolas Mori, Sprecher der kantonalen reformierten Kirche.

Zwei EDU-Kantonsräte kritisierten in einer Anfrage an den Regierungsrat das politische Engagement der reformierten Kirche im Kanton, wie die Unterstützung der Occupy-Bewegung beim Stauffacher. Der Regierungsrat will nichts zu kircheninternen Fragen sagen. Darum die Frage an Sie: Wie links darf die Kirche sein?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.