Zum Hauptinhalt springen

Auf dem Zürichberg sind Einwanderer willkommen

Der Zoo Zürich hat einen Fischotter von der Goldküste geholt, um für Nachwuchs zu sorgen. Der Plan ging auf: Nach Anlaufproblemen kann man nun drei Jungtiere beim Herumtollen beobachten.

Die anfangs Mai geborenen jungen Fischotter haben bereits von der ganzen Anlage Besitz ergriffen.
Die anfangs Mai geborenen jungen Fischotter haben bereits von der ganzen Anlage Besitz ergriffen.
Reto Oeschger
Die Forellen versuchten zu entwischen, gegen das junge Trio waren sie allerdings chancenlos.
Die Forellen versuchten zu entwischen, gegen das junge Trio waren sie allerdings chancenlos.
Reto Oeschger
Im Alter von sieben bis acht Wochen machte das Jungtier-Trio die ersten Ausflüge im Gehege und Mutter Lulu hatte alle Hände voll zu tun, um die Jungmannschaft unter Kontrolle zu halten. Jetzt fühlen sich die jungen Fischotter schon zu Hause und nehmen von der ganzen Anlage Besitz.
Im Alter von sieben bis acht Wochen machte das Jungtier-Trio die ersten Ausflüge im Gehege und Mutter Lulu hatte alle Hände voll zu tun, um die Jungmannschaft unter Kontrolle zu halten. Jetzt fühlen sich die jungen Fischotter schon zu Hause und nehmen von der ganzen Anlage Besitz.
Walter Bieri
1 / 13

Im Fischotterteich ist es ruhig; von den drei Jungtieren ist weit und breit nichts zu sehen. Doch kaum wirft die Tierpflegerin ein paar Forellen und einen Gummiball ins Wasser, blubberts und spritzts, und man muss schon genau hinsehen, um die jungen Wassermarder von ihrer Mutter Lulu unterscheiden zu können. Spielerisch üben sie die Jagd.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.