Zum Hauptinhalt springen

Die besten Marroni werden mit Rotkraut geröstet

Ein Test unter 13 Marroniständen an den wichtigsten Orten der Stadt zeigt: Die von Beatrice Ammann am Albisriederplatz sind unerreicht.

Das Rotkraut in der Röstpfanne verleiht den Edelkastanien die nötige Feuchtigkeit. Fotos: Urs Jaudas
Das Rotkraut in der Röstpfanne verleiht den Edelkastanien die nötige Feuchtigkeit. Fotos: Urs Jaudas

Beginnen wir mit der guten Nachricht: Fast ausnahmslos alle für diesen Artikel getesteten Marroni – immerhin 226 Stück, gekauft bei mehr als einem Dutzend Ständen – liessen sich problemlos schälen. Da ist man als Kunde froh, geniesst man die Edelkastanien doch meist an kalten Tagen, wenn die Finger klamm sind. Und, um gleich noch mehr Freude zu verbreiten: Praktisch allerorts schmeckten die Marroni süss und nussig. Alles, wie es sein sollte?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.