Zum Hauptinhalt springen

Frau stirbt nach Sturz von HB-Dach

Vier Personen sind in der Nacht auf Sonntag auf das Dach des Zürcher Hauptbahnhofs gestiegen. Dabei ist eine junge Frau zwölf Meter in die Tiefe gestürzt.

Kurz nach 1 Uhr bestiegen vier Personen im Alter zwischen 17 und 22 Jahren über ein Baugerüst das Dach des Zürcher Hauptbahnhofes, wie die Kantonspolizei Zürich mitteilt. Die Scheibe des Glasdachs brach unter dem Gewicht einer 17-jährigen Frau. Sie stürzte rund zwölf Meter in die Tiefe.

Trotz Reanimationsversuche durch eine Fahndungspatrouille sei die Frau noch vor Ort verstorben. Während der Rettungsarbeiten fiel eine Glasscherbe auf einen helfen Polizisten und habe diesen laut Medienmitteilung der Kap Zürich leicht verletzt. Er musste ins Spital gebracht werden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch