Zum Hauptinhalt springen

Gerichtstermin für Karl Dall steht

Der deutsche Komiker Karl Dall muss sich im Dezember vor Gericht den Vergewaltigungsvorwürfen stellen. Der Strafantrag bleibt noch unbekannt.

Muss sich den Vergewaltigungsvorwürfen stellen: Der deutsche Komiker Karl Dall. Bild: Christof Stache/Keystone.
Muss sich den Vergewaltigungsvorwürfen stellen: Der deutsche Komiker Karl Dall. Bild: Christof Stache/Keystone.

Karl Dall muss sich am 9. Dezember vor dem Zürcher Bezirksgericht verantworten. Das bestätigt der Anwalt von Dall, Marc Engler, gegenüber Blick.ch.

Die Staatsanwaltschaft wirft dem Komiker vor, am 6. September 2013 eine Journalistin vergewaltigt zu haben. Danach habe er die Frau zu nötigen versucht, damit sie auf eine Anzeige gegen ihn verzichtet. Dall selber bestreitet sowohl die Vergewaltigung als auch die Nötigung.

Der zuständige Staatsanwalt gibt seinen Strafantrag erst bei der Verhandlung bekannt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch