Zum Hauptinhalt springen

Google-Schelte an Zürich – Kanton wehrt sich

«Absurd»: Diesen Vorwurf muss sich Zürich für Arbeitsregeln aus Kalifornien gefallen lassen. Das lässt man an der Limmat nicht auf sich sitzen.

Wirds bald dunkler hier? Am Google-Standort in Zürich. (Archiv, 2008)
Wirds bald dunkler hier? Am Google-Standort in Zürich. (Archiv, 2008)
Matthias Jurt

Zürich ist für Google ein wichtiger Standort, der für den US-Konzern aber zunehmend an Attraktivität verliert. Julien Borel, leitender Ingenieur am Hauptsitz von Google in Kalifornien, spricht in der «NZZ am Sonntag» Klartext zum Thema Stellenbesetzung: «Wir bekommen keine Arbeitsbewilligung mehr für Ausländer, die in Zürich arbeiten. Ich hatte mehrere Leute von ausserhalb der EU angestellt, die nach Zürich kommen sollten.» Aber das kantonale Amt für Wirtschaft und Arbeit habe Google diesbezüglich einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.