Zum Hauptinhalt springen

Gute Badesaison trotz Regenwetter

Überzogener Himmel hin, Wolkenbrüche her – die Stadtzürcher Freibäder haben dieses Jahr bisher so viele Eintritte verkauft wie kaum je in den vergangenen Jahren. Aus einem simplen Grund.

Im Juli musste angemessen ausgerüstet sein, wer schwimmen gehen wollte: Badegast am Zürichsee.
Im Juli musste angemessen ausgerüstet sein, wer schwimmen gehen wollte: Badegast am Zürichsee.
David Adair, Reuters

Patrick Müller ist ein erstaunlich gut gelaunter Mann in diesen Tagen. Erstaunlich deshalb, weil er der Leiter der Zürcher Badeanlagen ist, in einer Stadt also, die diesen Juli nicht einmal auf drei Viertel der üblichen Sonnenstunden kam. Stattdessen prasselte es auf die Dächer: Es fiel ein Drittel mehr Regen, als es in den vergangenen Jahren die Regel war.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.