Zum Hauptinhalt springen

«Meine Frau und ich müssen uns nicht mit Cervelats begnügen»

Stadtrat Martin Waser (SP) hat mit seinem Privatvermögen die umstrittene Kunstaktion Hafenkran gerettet.

Vom Hafenkran begeistert: Der Zürcher Stadtrat Martin Waser.
Vom Hafenkran begeistert: Der Zürcher Stadtrat Martin Waser.
Sabina Bobst

Sie haben sich bereit erklärt, die Mehrkosten für den Hafenkran aus der eigenen Tasche zu bezahlen: 80'000 Franken. Seit Mitte Januar läuft allerdings eine Spendenaktion, die Sie finanziell entlasten soll. Wie viel ist bis jetzt zusammengekommen?

Bis jetzt knapp die Hälfte, rund 36'000 Franken.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.