Zum Hauptinhalt springen

«Wenn ich Heroin nehme, ist das wie ein erotischer Akt»

Martin Keller nimmt seit 28 Jahren Heroin. In dieser Zeit war er keinen Tag nüchtern. Wie sein Alltag mit der Droge aussieht und weshalb ein Ausstieg aus der Sucht für ihn keine Option mehr ist.

Die Drogenszene am Platzspitz in Zürich um 1990: Treffpunkt und Heimat für zahlreiche Heroinsüchtige und Dealer. Der Platzspitz machte unter dem Namen «Needlepark» in der ganzen Welt Schlagzeilen.
Die Drogenszene am Platzspitz in Zürich um 1990: Treffpunkt und Heimat für zahlreiche Heroinsüchtige und Dealer. Der Platzspitz machte unter dem Namen «Needlepark» in der ganzen Welt Schlagzeilen.
Keystone
22. Januar 1990: Dealen, Schuss setzen, Dope rauchen. Alles war möglich und alle konnten zusehen.  In der Region Zürich gab es zu jener Zeit rund 4000 Drogensüchtige.
22. Januar 1990: Dealen, Schuss setzen, Dope rauchen. Alles war möglich und alle konnten zusehen. In der Region Zürich gab es zu jener Zeit rund 4000 Drogensüchtige.
Martin Ruetschi, Keystone
Nach 1995: Die Szene verschiebt sich nach der Schliessung des Letten ein letztes Mal. Sie versammelt sich im Zürcher Seefeld. Auch dort werden sie von der Polizei kontrolliert und vertrieben.
Nach 1995: Die Szene verschiebt sich nach der Schliessung des Letten ein letztes Mal. Sie versammelt sich im Zürcher Seefeld. Auch dort werden sie von der Polizei kontrolliert und vertrieben.
Keystone
1 / 8

Herr Keller*, Sie haben mit 16 Jahren erstmals Heroin genommen und sind heute 44 Jahre alt. Gab es eine Zeit, in der Sie keine Drogen konsumierten? Nein, ich führe ein Leben unter permanentem Opiateinfluss.

Sie sind also seit 28 Jahren nie völlig nüchtern gewesen? Ja, und ich weiss, dass das für Aussenstehende tatsächlich schwer nachzuvollziehen ist. Die meisten haben ein gut funktionierendes soziales Umfeld, Familie und Arbeit - etwas, das ihr Leben erfüllt. Das hatte ich schon als Jugendlicher nicht. Heroin hat mir alles gegeben, was mir fehlte. Und es ist noch heute ein Ersatz für vieles, das ich nicht hatte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.