Zum Hauptinhalt springen

Spiezer Wahlen sind lanciertZum ersten Mal eine rot-grüne Liste

Eine gemischte Liste für die Gemeinderatswahlen als Premiere für Spiez: Das beantragen die Vorstände der SP Spiez und der Grünen Spiez ihren Mitgliedern für die Gemeinderatswahlen vom 8. November.

Die Grünen und die SP erreichen zusammen in Spiez einen Wähleranteil von 25 Prozent, sind aber im
Gemeinderat mit nur einem SP-Sitz vertreten, wie die beiden Parteien in einem gemeinsamem Communiqué mitteilen. Und das entspreche einem Wähleranteil von 14 Prozent.

Darum habe der Gemeinderat eine überproportionale bürgerliche Mehrheit, was laut den beiden Parteien – die seit vielen Jahren zusammenarbeiten – eine ausgewogene Interessenvertretung nicht gewährleiste: «Umweltanliegen und soziale Themen haben das Nachsehen und erhalten bei der Entscheidungsfindung des Gemeinderates zu wenig Gewicht.» Für sie ist klar, dass es «für eine nachhaltige Weiterentwicklung der Gemeinde Spiez mehr als eine linke Vertreterin im Gemeinderat braucht».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.