Zum Hauptinhalt springen

Tiefrote Berner Kantonsfinanzen Zuschauen und abwarten ist kein Rezept gegen die Krise

Der Kanton Bern muss schnell sparen – auch um Familien und Firmen entlasten zu können.

Der Kanton muss das tun, was jeder vernünftige Haushalt und jedes Berner KMU bei Mindereinnahmen auch tut: sofort abbremsen.
Der Kanton muss das tun, was jeder vernünftige Haushalt und jedes Berner KMU bei Mindereinnahmen auch tut: sofort abbremsen.
Foto: Christian Pfander

Das Kantonsbudget ist infiziert, es hat das Krisenvirus. Nach finanziell erfolgreichen Jahren wird die Rechnung tiefrot, Corona wirft den Kanton um eine Dekade zurück. In den kommenden vier Jahren kalkuliert die Verwaltung ein Minus von insgesamt 1,6 Milliarden Franken ein.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.